Outdoormesser Test 2017 – Die Top 3 der Outdoormesser

Willkommen zum Outdoormesser Test. In diesem Artikel werden die besten drei Outdoormesser vorgestellt und deren Eigenschaften genauer beleuchtet. Zudem werden noch aktuelle Angebote und Schnäppchen auf Amazon gezeigt.

Ein gutes Messer kann in vielen Situationen sehr nützlich sein. Im Test der Outdoormesser werden ausschließlich solide, klassische feststehende Jagdmesser vorgestellt, keine Taschenmesser.

Ob auf einer Reise, beim Camping, Bergsteigen oder einer kleinen Wanderung, hier ist ein scharfes Outdoormesser genau das richtige und für viele Tätigkeiten praktisch zu gebrauchen. Im Kindermesser oder Kindertaschenmesser Test gibt es auch tolle Schneidwerkzeuge für die Kleinen.

Die Anforderungen an ein Outdoormesser ist ganz davon abhängig, welche individuelle Unternehmung damit geplant ist. Wichtig ist, dass es die legale und auch passende Größe hat und das Gewicht stimmt damit es bei der Handhabung auch rutschfest in der Hand liegt.

Die Top 3 der Outdoormesser werden hier in kleinen Produktboxen einmal dargestellt. Die Berichte zu jedem Messer im Detail befinden sich direkt darunter. Den ganz persönlichen Testsieger muss jeder für sich selbst festlegen aber hier eine kleine Auswahl mit nützlichen Informationen um die Kaufentscheidung ein klein wenig zu erleichtern.

Outdoormesser Test – Top 3 im Vergleich

 

Empfehlung

 

Preistipp

Bild
Modell

Buck Selkirk

Trapper CDS-Survival

Gerber BG Ultimate

Klingenlänge

11,9 cm

11,5 cm

12 cm

Grifflänge

cm

12,5 cm

13 cm

Klingenmaterial

420 HC

MOVA-58

7Cr17MoV Stahl

Griffmaterial

Micarta

Cocobolo

TacHide Material

Gewicht

209 g

220 g

400 g

Besonderheit

High Carbon Stahl, extreme Schärfe

gute Schneideigenschaft, gutes nachschärfen

glasperlengestrahltes Finish

Zum Angebot

Zum Angebot*

Zum Angebot*

Zum Angebot*

Im Folgenden Beitrag werden diese 3 Topmodelle etwas genauer vorgestellt. Weiter unten werden anschließend aktuelle Schnäppchen-Angebote aufgeführt.


Buck Selkirk

Buck Selkirk

Ein weiteres Outdoormesser stammt vom amerikanischen Hersteller Buck. Das hier vorgestellte Messer wurde nicht in den USA hergestellt, sondern in China was aber keinen Nachteil für die Qualität des Messers darstellt. Genaueres dazu im folgenden Outdoormesser Test.

Der Messerhersteller Buck hat schon mit vielen erfolgreichen und hochwertigen Taschenmessern gezeigt wie Qualität aussieht. Das Buck 110* ist ein solches Beispiel.

Auf den ersten Blick zeigt das Buck Outdoormesser eine vielversprechende und schöne Optik. Ergänzt wird dies durch hochwertige Materialien und eine saubere Verarbeitung.

Technische Daten:

  • Gewicht: 214 g
  • Klingenlänge: 11,9 cm
  • Stahl: 420HC (high carbon)
  • Griffmaterial: Micarta

Material und Verarbeitung

Die Klinge besteht aus einem guten 420er Stahl, welche häufig zur Herstellung von Klingen verwendet werden. Dieser hochlegierte Stahl ist durch eine gute Korrosionsbeständigkeit und hohe Bruchfestigkeit gekennzeichnet. Die Schnitthaltigkeit ist allerdings nicht so ausgeprägt wie bei anderen Stählen.

Bei Klingenstählen ist es so, dass wenn ein Legierungsanteil erhöht wird, dann muss auch ein anderer Legierungsanteil abnehmen. Als bei einem Kohlenstoffstahl wird dann mehr Wert auf die Schärfe gelegt und dementsprechend weniger auf die Korrosionsbeständigkeit.

Bei diesem Outdoormesser wird eine schnitthaltigere Variante, also der 420HC-Stahl verwendet. Die höhere Schnitthaltigkeit geht aus einem höheren Kohlenstoffanteil hervor (HC: high carbon).

Die Klinge ist säuberlich herausgeschliffen und die Übergänge auf das Griffmaterial sind ebenfalls akkurat hergestellt.

Am Griffende befindet sich ein sogenannter Hammerkopf.

Das violette Griffmaterial wurde mit drei Schrauben an der Klinge befestigt. Am Micarta wurden kleine Rillen eingarbeitet um eine bessere Haptik zu erlauben.

Mit einem Gewicht von 214 g kann man gut arbeiten und auch sehr feinde Schnitte durchführen. Im Gegenzug lassen sich allerdings auch gröbere Tätigkeiten wie Hacken ausüben. Das Buck ist für beides gut geeignet.

Das sogenannte Batoning sollte aber vermieden werden, auch wenn beim Outdoormesser wahrscheinlich keine sichtbaren Schäden entstehen würden. Für diesen Einsatzzweck ist es ja auch nicht entwickelt worden.

Im Lieferumfang befindet sich eine Scheide aus Kunststoff. Diese funktioniert tadellos und hält das Messer sicher in der Scheide. Somit lässt sich hier die Tragweise auch variieren. Zusätzlich gibt es einen Feuerstahl mit einer Notpfeife dran, welche seitlich an der Scheide angebracht werden. Man kann diese aber auch entfernen.

Fazit

Das Buck Outdormesser ist ergonomisch gebaut und liegt optimal in der Hand. Eine kräftige und sichere Handhabung lässt sich damit perfekt ausführen.

Die gesamte Verarbeitung ist makellos und so wie man es von einem Buck Outdoormesser erwarten kann.

Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt und macht das Buck 110* zu einer klaren Kaufempfehlung!


Trapper Outdoormesser

Trapper Outdoormesser

Der spanische Custom Hersteller produziert in kleinen Stückzahlen sehr schöne und effektive Schneidwerkzeuge und das auch für die spanische Legion.

Das Trapper Messer* ist eines der wirkungsvollsten Outdoormesser, die aktuell auf dem Markt angeboten werden.

Es kombiniert wichtige Eigenschaften für den Outdoorbereich, wie eine extreme Schärfe, hervorragende Schnitthaltigkeit und ein hohes Maß an Flexibilität.

Das Messer überzeugt mit einem schlichten und modernen Design.

Technische Details:

  • Klingenlänge: 11,5 cm.
  • Grifflänge: 12,5 cm
  • Griffaterial: Cocobolo Exotic Wood
  • Gesamtlänge: 24 cm
  • Gewicht: 220 g

Material und Verarbeitung

Ein guter Stahl ist das Kernstück eines jeden Messers. Vom spanischen Hersteller wird hier ein Molybdän-Vanadium 58 Stahl verwendet der eine Rockwell-Härte von 56 bis 58 HRC erreicht. Das macht ihn sehr zäh und schnitthaltig und bietet somit perfekte Voraussetzungen für den stark fordernden Outdoor-Bereich.

Er lässt sich gut nachschärfen und im Gegensatz zu PM-Stählen bricht die Schneide bei häufigen Einsatz nicht so leicht aus. Kleine Gebrauchsspuren sind hier auch schnell wieder herausgeschliffen.

Der Griff besteht aus unverwüstlichem Micarta und wurde sicher mit drei Schrauben an der Angel befestigt.

Im Lieferumfang befindet sich eine stabile Lederscheide mit aufgesetzter Druckknopftasche und optionaler Fixierbarkeit am Gürtel. Dem Set liegt zusätzlich auch ein Feuerstahl bei.

Fazit

Der Preis geht für die ein angebotene Qualität in Ordnung. Wenn man es ordentlich pflegt hat man lange Zeit seine Freude daran.

Das Trapper Messer*  ideale Dauerbegleiter im Rucksack eines jeden Abenteurers, dass können auch sehr viele Amazon Kunden durch positive Rezensionen bestätigen!


Gerber BG Ultimate

Gerber BG Ultimate

Das Bear Grylls Ultimate* verkörpert in mehrfacher Hinsicht ein modernes Outdoormesser. Es wurde für verschiedene Anwendungen im Outdoor-Bereich entwickelt und hat auch voll eingeschlagen. Der Bestseller schlechthin.

Der insgesamt sehr preiswerte Favorit für Bergsteiger, Abenteurer, Wanderer, Camper oder auch Bushcrafter. Hier erwartet den Benutzer ein feststehendes Outdoormesser mit beliebter Klingenvariante, sichere Schnittführung und extremer Schärfe.

Technische Details:

  • Gewicht: 400 g
  • Klingenlänge: 12 cm
  • Grifflänge: 13 cm
  • Stahl: 7Cr17MoV Stahl

Material und Verarbeitung

Das Material der Klinge ist aus einem sogenannten 7Cr17MoV Stahl. Auch bekannt unter der Bezeichnung 440er Stahl. Die 440er Stähle werden in A, B und C eingeteilt und verfügen über unterschiedlichen Kohlenstoffanteile. Bei diesem handelt es sich um den 440A. Der Gedanke ist ein Messer zu einem vergleichsweise günstigen Preis und einer ausgewogenen Legierung anzubieten, die aber mit keiner Eigenschaft besonders stark hervorsticht, sich im Gegenzug aber auch nirgendwo eine Schwäche leistet.

Der 440A ist rostträge und lässt sich auch gut mit einfachen Messerschärfern gut wieder nachschärfen. Die Klinge hat einen hohen Rockwell-Härtegrad von 57 bis 59 HRC und ist dadurch sehr fest und stabil.

Der Griff wurde gut verarbeitet und liegt auch bei Nässe dank der Anti-Rutsch-Oberfläche rutschfest in der Hand. Das bewährte TecHide-Material aus Spezialkunststoff sorgt sogar bei extrem feuchten Außenbedingungen für durchgehend sicheren und gleichmäßigen Halten.

Im Lieferumfang ist ein Nylon/Kunststoff-Etui vorhanden für praktisches Verstauen. Zusätzlich wird ein Feuerstein, ein kleiner portabler Schärfstein und eine Signalpfeife mitgeliefert. So ist man für jedes Abenteuer gerüstet.

Fazit

Sehr viele positive Kundenrezensionen auf Amazon bestätigen den Outdoormesser Test. Das Gerber Messer Ultimate* ist für Arbeiten im Wald (stabil genug um die Rinde anzuschlagen, Bäume auf Gesundheit prüfen, Brot schneiden, Ästen abschlagen, Wurzeln zerschneiden) wie geschaffen.

Für Fans von Bear Grylls Fans ein Muss.

Für den angebotenen Preis ist das Outdoormesser Gerber BG Ultimate ein wahres Schnäppchen.


Aktuelle Angebote auf Amazon

Gerber Messer Strong Arm Fixed Blade, GE30-001060
  • Klingenmaterial: 420 HC Edelstahl
  • Klinge mit partiellem Wellenschliff u. Keramikbeschichtung
  • Full Tang-Konstruktion
  • Kunststoff-Messerscheide mit verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten (horizontal u. vertikal)
  • Klingenlänge: ca. 12,2 cm
Angebot
Jagdmesser Messer - Klinge (19,6 cm) aus 67 Lagen Damaszener Damast Stahl - Outdoormesser Freizeitmesser Einhandmesser (Sammlerstück) mit Edelholz und Perlmutt Griff EinLagen
  • Griff aus Edelstahl und Edelholz mit Perlmutteinlage
  • Gesamtlänge 196mm
  • mit Perlmutteinlage
  • feinster Damast Stahl 67-Lagen
  • beste Verarbeitung
Angebot
Puma Messer IP Outdoor Palmwood, Stahl 440 C, Palmwood, Lederscheide, 305113
  • Klingenlänge: 12.5cm
  • Gesamtlänge: 24.5cm
  • Gewicht:271g
  • Jagd-/Outdoormesser
  • Puma IP Outdoor Palmwood- Stahl 440 C- Palmwood- Lederscheide
Angebot
Gerber Survival - Bear Grylls Messer 'Paracord Knife', grau/orange, GE31-001683
  • Grifflänge: 11.0cm
  • Klingenlänge: 8.3cm
  • Gesamtlänge: 19.3cm
  • Gewicht: 163g
  • Artikelart: Jagd-/Outdoormesser

Was ist ein Outdoormesser?

Allgemein ist ein Outdoormesser ein Modell mit einer spitz zulaufenden und robusten Klinge kombiniert mit einem widerstandsfähigen und rutschfesten Griff. Das Messer ergänzt als Zubehör die Outdoor-Ausrüstung von Bushcraftern Trekking-Begeisterten, Wanderern, Bergsteigern sowie von Campern.

Für das klassische Outdoormesser gibt es auch noch viele weitere Bezeichnungen wie Bushcraft-Messer, Fahrtenmesser, Camping-Messer, oder auch Survivalmesser.

Auf einer Wanderung kann es für verschiedene Arbeiten eingesetzt werden. Als Kochmesser sowie als Jagdmesser. Für Jäger gibt es aber auch spezielle Jagdmesser, welche dann für aufbrechen oder töten des Wildes eingesetzt werden. Das sind z.B. ein Hirsch- oder Saufänger.

Bei einem Überlebensmessern handelt es sich vorwiegend nur um ein Schnitz- und Schneidwerkzeug.

In der Regel ist bei einem Outdoormesser auch eine Messerscheide, ein Feuerstahl und eine Notpfeife im Lieferumfang.

Wofür lässt sich ein Outdoormesser einsetzen?

Jeder Profi weiß, dass wenn man etwas länger mit einem Zelt und Schlafsack auf Tour ist dann benötigt man ein gutes und scharfes Messer. Ein feststehendes Outdoormesser kann hier dann für unterschiedliche Tätigkeiten überaus nützlich sein. Um hier ein paar Beispiele zu nennen ist folgende Liste dargestellt.

  • Brote schmieren
  • Brot schneiden
  • Fleisch schneiden
  • Stock schnitzen
  • Fische töten und ausnehmen
  • Zunder herstellen für das Lagerfeuer
  • Mit dem beiliegenden Feuerstahl ein Feuer anzünden
  • Steaks schneiden
  • Schnüre durchtrennen
  • Baumrinde von toten Bäumen ablösen (Suche nach Angelköder)
  • Am Lagerfeuer verschiedene Werkzeuge schnitzen
  • Kleintiere töten und ausnehmen
  • Hilfe anfordern (Notpfeife)
  • u.v.m.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Grundlegend kann man sagen, das Messer mit einer breiter werdenden Klinge direkt hinter der Schneidkante stabiler sind. Ein schmales Profil dient zum leichteren Eindringen in das Material.

Ein Hohlschliff bringt eine gute Schnittfähigkeit und wird bei Rasiermessern eingesetzt. Dank dieser speziellen Schneidengeometrie kann man diese Messer gut nachschärfen, ohne das nach dem Schliff die Klinge zu dick wird. Der Hohlschliff ist aber weniger für den Outdoor-Bereich geeignet. Bei den groben Arbeiten würde das Messer schnell stumpf werden oder an der Schneide ausbrechen.

Der ballige Anschliff wird oft und gerne an Outdoormesser-Klingen angefertigt. Er ist extrem stabil und verklemmt auch nicht bei festeren Materialien. Eine hohe Lebensdauer der Schneide ist somit gewährt, natürlich unter der Voraussetzung das es sich um einen guten Stahl handelt und das Messer richtig gepflegt wird.

Bei skandinavischen Outdoormessern findet man den sogenannten Sandischliff. Er ähnelt stark dem der Schliffart eines Flachschliffs, bei dem an einem Flachstahl nur der Schneidenwinkel angeschliffen wird. Die Klingengeometrie verbreitert sich sehr stark hinter der Schneidenkante. Der Schliff ist stabil und gut geeignet zum Schnitzen von starken und festem Material. Das Nachschärfen beim Scandischliff fällt auch besonders leicht.

Arten von Outdoormessern

Da der Kauf eines Outdoormesser auch von subjektiven Einflüssen abhängt fällt der Testsieger bei vielen unterschiedlich aus. Allein von Qualität, Form und Verarbeitung lassen sich aber schon mal hilfreiche Informationen ableiten um die große Auswahl etwas zu begrenzen. Aus diesem Grund gibt es den Outdoormesser Test.

Was die Vielzahl der Messerarten anbelangt lebt man in Deutschland wahrlich im Paradies. Für jeden Bedarf wurden hier Messer entwickelt mit den unglaublichsten Formen und Materialien.

Es gibt das klassische Outdoormesser mit fester Klinge auch unter einem Rettungsmesser oder Survivalmesser bekannt. Es ist extrem stabil und wird zum Schneiden oder sogar zum Hacken von Holz verwendet. Diese Messer sind mit einer glatten Klinge ausgestattet. Auch gibt es Modelle die mit einer partiellen Säge oder einem Wellenschliff ausgestattet sind. Hier handelt es sich dann in der Regel um ein Rettungsmesser.

Weiterhin gibt es das Klappmesser welches weniger Platz beim Transport benötigt. Dies sollte aber nicht entscheidender Faktor bei der Wahl des Outdoormessers sein.

Ein Vorteil ist die einklappbare Klinge die für zusätzliche Sicherheit sorgt. Nachteil wiederum ist das Gelenk am Klappmesser, dass weniger stabil ist als das Parierelement, also der Übergang beim feststehenden Messer von Klinge zum Griff.

Das Taschenmesser stellt hier auch ein multifunktionales Werkzeug dar. Es kann mit unterschiedlich vielen Tools ausgerüstet sein. Für den Transport ist das ein klarer Vorteil. Ein Nachteil ist die kleine Klinge.

Feststehende Klinge oder Klappmesser?

Erfahrenen Experten und professionelle Abenteurer bezeichnen ein Messer als ein echtes Outdoormesser nur, wenn es mit einer feststehenden Klinge ausgestattet ist.

Unter diese Kategorie fallen beispielsweise Klappmesser nicht. Allerdings werden beliebte Taschenmesser sehr häufig im Outdoor-Bereich eingesetzt, aufgrund der vielen Werkzeuge die ein solches Messer mit sich führt. Es lassen sich sehr viele Tätigkeiten ausüben und es ist zudem noch kleiner und leichter zu verstauen.

Entscheiden Sie selbst wer ihr Wegbegleiter auf einem Abenteuer sein darf.

Outdoormesser Hersteller

Ein sogenanntes Full-Tang Outdoormesser beiten Hersteller wie Herbertz, Haller, Rui oder Puma an. Full-Tang bedeutet, dass das Messer aus einem durchgehenden Stück Stahl besteht. Der sogenannte Erl verläuft von der Klingenspitze bis hin zum Griffende. Das verleiht Outdoormessern oder Jagdmessern eine besonders robuste Stabilität. Wo wenig Ausrüstung am Mann ist sind solche Messer von Vorteil.

Während Herbertz gerne einen unverwüstlichen Verbund aus Phenolharz und Holz nutzt (Micarta), wird von Linder bei Fahrtenmessern eine Kalgardbeschichtung verwendet. Die Beschichtung ist sehr gut geeignet für Jäger da diese kein Licht reflektiert und somit die Position des Jägers nicht verrät.

Beim Hersteller Fox wird auf Hartgummigriffe und Reißklingen mit Sägerücken gesetzt. Damit dienen sie auch als Schlagwerkzeug und durchtrennen sogar dicke Taue und Plastikschnüre. Bei Tauchermessern ist das besonders wichtig.

Vom weltbekannten Messerhersteller Böker wird auch gerne Holz oder Horn als Griffmaterial verwendet. Die Produktpalette von Böker ist ein Kunstwerk für sich und begeistert weltweit die Messerliebhaber.

Lesenswert: Die besten Sammlermesser kaufen