Gürtelmesser Test 2017 – Die Top 5 Gürtelmesser

Herzlich Willkommen zum Gürtelmesser Test. Ein Experte testet verschiedene Gürtelmesser und zeigt hier die Ergebnisse der besten 5 Gürtelmesser.

Dieses Messer, wird im Gegensatz zu einem Taschenmesser, in einer Messerscheide bequem am Gürtel getragen und kann somit jederzeit eingesetzt werden, ohne unnötig im Rucksack oder einer Tasche suchen zu müssen. Hier spielt es keine Rolle, ob Fleisch oder Fisch zubereitet wird oder ob man einfach nur seinen Wanderstock schnitzt.

Das Gürtelmesser ist äußerst praktisch für mobile Einsätze und deswegen auch sehr beliebt bei Messerliebhabern oder Jägern.

Die folgende Tabelle zeigt die Top 3 der besten Gürtelmesser im Vergleich. Für mehr Informationen lesen Sie sich die darunter folgenden Beiträge einfach genauer durch und entscheiden Sie selbst, welches Gürtelmesser Ihren Kriterien entspricht.

Gürtelmesser Test – Die Top 3 der Gürtelmesser

 

Empfehlung

 

Preistipp

Bild
Modell

Herbertz Gürtelmesser

Mora Gürtelmesser

Gerber Paracord Knife

Klingenlänge

9,8 cm

10,8 cm

8 cm

Grifflänge

11,2 cm

12,5 cm

11,3 cm

Klingenmaterial

440A

Kohlenstoffstahl

5CrJ15MoV Stahl

Griffmaterial

Micarta

Gummi

Paracord

Gewicht

184 g

174 g

163 g

Besonderheit

robuster Griff, Für Outdoor und Jäger, rostfreier Stahl

extrem scharfe Klinge, schwarze Klingenbeschichtung schützt vor Rost

Full-Tang-Klinge, leicht und Platzsparend

Zum Angebot

Zum Angebot*

Zum Angebot*

Zum Angebot*

Im Folgenden Beitrag werden diese 3 Topmodelle etwas genauer vorgestellt. Weiter unten werden anschließend aktuelle Schnäppchen-Angebote aufgeführt.


Das Herbertz Gürtelmesser

Herbertz Gürtelmesser

Das Unternehmen Herbertz, mit Sitz in Solingen, beruft sich auf ein über 100 jährige Unternehmenstradition und gehört zu den führenden Anbietern von Messern in Europa.

Dieses Gürtelmesser stammt aus dem Hause Herbertz, welches bekannt ist für seine hochwertigen Jagd-, Taschen- und Sammlermesser.

Als Allrounder ist es besonders für Jäger oder auch Outdoor-Profis ein zuverlässiger Begleiter.

Durch die schlichte und elegante Optik darf man sich allerdings nicht täuschen lassen, denn das Messer* ist konzipiert und gefertigt für einen robusten Einsatz. Es ist klein und nicht zu schwer, sehr leicht zu handhaben, und ausgestattet mit einer ergonomischen Griffform.

Technische Details

  • Gewicht 184 g
  • Klingenlänge: 9,8 cm
  • Gesamtlänge: 21 cm
  • Klingenmaterial: 440A Stahl
  • Griffmaterial: Micarta

Material und Verarbeitung

Die Drop-Point-Klinge aus dem das Gürtelmesser besteht, wurde aus einem 440 A Stahl gefertigt.

Was ist nun eine Drop-Point-Klinge: Eine Drop-Point-Klinge ist ganz einfach eine Messerklinge, bei der der Messerrücken nach außen gewölbt ist. Das Gegenteil, wie wir bei einem Bowiemesser beispielsweise beobachten können, ist die Clip-Point-Klinge. Bei dieser ist der Messerrücken nach innen gewölbt zur Klingenspitze hin.

Nun zum 440 A Stahl. Den ersten hier zu nennenden Vorteil, ist die Rostbeständigkeit. Diese verdankt er einem hohen Chromanteil von ca. 16 Prozent. Zudem ist dieser Stahl sehr leicht nach zu schärfen, was enorme Vorteile für Messerliebhaber birgt, die ihre Schneidwerkzeuge selbst schärfen.

Als kleine Anmerkung für den Profi: Der 440 A Stahl ist nur die amerikanische AISI-Norm. Die deutsche Werkstoffbezeichnung lautet 1.4109, welche dem einen oder anderen vielleicht geläufiger ist. Die Klinge besteht aus einem Hohlschliff oder auch Fasenschliff genannt. Dieser ist, wie auch auf den Bildern zu erkennen, sehr gelungen und fügt sich auch überaus passend in das Gesamtbild des Messers ein. Die Vorteile dieses Schliffs, ist die hohe Schnittfähigkeit bei dünnem Schneidgut und das beim Nachschärfen die Schneide nicht dicker wird.

Die Griffschalen sind hier aus dem äußerst robusten Material Micarta angefertigt.

Micarta ist ein extrem robustes Verbundmaterial und daher ein beliebtes Material bei Messergriffen. Der Aufbau besteht hier aus mehreren Lagen die am Ende auch oft eine schöne Maserung ergeben, wie man sich von Damaszenerstahl kennt.

Dieses Griffmaterial erfüllt somit alle Eigenschaften, die man sich für ein hochwertiges und robustes Gürtelmesser wünscht.

Fazit

Die verwendeten Materialien sind hochwertig und gut verarbeitet. Zudem überzeugt das schlichte Design und die farbliche Zusammensetzung der verwendeten Erzeugnisse. Der Griff ist robust wie die Klinge auch.

Für den angebotenen Preis von knappen 40 Euro kann man hier wahrlich nicht meckern. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist hier optimal und macht das Gürtelmesser von Herbertz* zur Kauf-Empfehlung der hier vorgestellten Gürtelmesser.

Anmerkung:

Sollten Sie sich unbedingt für ein Gürtelmesser aus der Schmiede Herbertz begeistern, Ihnen dieses aber nicht zusagen gibt es hier noch zwei weitere empfehlenswerte Modelle, welche sich ebenfalls in der gleichen Preisklasse befinden. Dies sind die folgenden Modelle Herbertz 103012* und Herbertz 104210*. Sie unterscheiden sich in Material und Form haben jedoch eine ähnliche Größe.


Mora Bushcraft Survival

Mora Bushcraft Survival

Ein weiteres effektives Gürtelmesser, das es in die Top 5 geschafft hat, kommt von dem schwedischen Messerhersteller Morakniv. Im Jahr 2005 haben sich die Traditionsfirmen Frosts Messer Fabrik und KJ Eriksson zusammengetan.

2016 wurde die Firma in den weltweit bekannten Namen Morakniv umbenannt. Beide Firmen verbindet eine langjährige Erfahrung in der Schmiedekunst, und was diese imstande sind zu leisten, wird hier vorgestellt.

Das Mora Bushcraft Survival* ist nur eines von vielen hochwertigen Produkten, die über hervorragende Schnitteigenschaften verfügen. Hergestellt für den Freizeit-, Jagd- und Outdoorbereich.

Die Vielseitigkeit macht das Gürtelmesser auch sehr interessant für Bergsteiger, Wanderer oder auch Überlebenskünstler.

Technische Details

  • Gewicht 174 g
  • Klingenlänge 10,8 cm
  • Gesamtlänge: 23,3 cm
  • Klingenmaterial: Kohlenstoffstahl
  • Griffmaterial: Gummi

Material und Verarbeitung

Das Bushcraft besteht aus einer Klingenstärke von 3,2 mm, die sich beinahe bis zur Spitze in dieser Stärke durchzieht. Die Klingenform, ist die bekannte Clip-Point-Klinge, welche man auch von Bowiemessern kennt. Hauptmerkmal ist der leicht nach innen gewölbte Klingenrücken.

Der hier verwendete Stahl ist ein sogenannter Carbonstahl, auch unter dem Namen Kohlenstoffstahl bekannt. Er zeichnet sich durch extreme Schärfe und Stabilität aus. Das Bushcraft ist allerdings auch mit einer Edelstahlklinge verfügbar.

Klinge mit Scandischliff

Die Klinge ist mit einem sogenannten Skandischliff versehen. Man sieht diese Art Schliff häufig bei skandinavischen Messern. Dieser ist eine Unterart des Hohlschliffs oder auch Flachschliffs. Hier beginnt die Fase sehr nahe am Schnitt und verläuft so parallel entlang der Schneide.

Der Scandiaschliff ist recht beliebt bei der Bushcraft-Familie, weil man damit gut Schnitzen kann. Vorteil ist, man kann hier bei schärfen den Winkel einfach einbehalten und die Klingengeometrie bleibt somit erhalten.

Sicheren Halt auch bei Nässe gewährt der Griff aus, passend zur Klinge, ebenfalls schwarzem Kunststoff. Eine Köcherscheide, die wahlweise mit einer Gürtelschlaufe oder einem Gürtelclip ausgestattet werden kann, bietet eine sichere Aufbewahrung unterwegs.

Die schwarze Tungsten-Beschichtung dient dazu Rostflecken zu vermeiden. Denn der verwendete Carbonstahl ist für seine Schnitthaltigkeit bekannt und nicht wie ein Edelstahl für seine Rostbeständigkeit. Eine konstante Pflege der Klinge kann hier zusätzlich nicht schaden, trotz der Beschichtung.

Wenn ein pflegeleichteres Modell wünschenswert ist, sollte man gleich auf das Mora Bushcraft Survival Orange umsteigen. Der hier verwendete Edelstahl ist rostfrei.

Bei dem Bushcraft Black Modell ist ein häufiges nachschärfen eher selten, dank des qualitativen Messerstahls.

Der Griff besteht aus Gummi und passt gut in die Hand. Die Griffigkeit ist ausbaufähig da hier keine Rillen oder weicher Gummi verwendet wurde. Lediglich am Anfang und am Ende sind Riffelungen eingebracht, welche aber für Schnitzarbeiten sehr hilfreich sind. Ein Handschutz dient als Sicherheit, damit man beim Abrutschen nicht mit den Fingern in die Klinge gleitet.

Die mitgelieferte Köcherscheide kann mit Gürtelclip oder Gürtelschlaufe befestigt werden. Sie wird in der zum Gürtelmesser passenden Farbe schwarz angeboten.

Fazit

Das Gürtelmesser von Mora* besteht aus qualitativen Materialien und ist hochwertig verarbeitet, so wie man es von dem schwedischen Messerhersteller kennt. Das Gewicht und die Ergonomie des Griffs sind gut geeignet zum Schnitzen und auch die Klingenlänge ist passend.

Der Preis ist für das angebotene Schneidwerkzeug in Ordnung.

Das Design kann sich sehen lassen, ist allerdings nicht zu vergleichen, mit dem Gürtelmesser von Herbertz.


Das Gerber Paracord Knife

Gerber Paracord Knife

Ein weiteres Gürtelmesser ist das Gerber Paracord Knife*. Der amerikanische Hersteller Gerber Legendary Blades stellt nicht nur Messer her, sondern auch andere Outdoorausrüstungsgegenstände, wie Äxte und Spaten. Seit 1987 geört es zum finnischen Unternehmen Fiskars die ebenfalls Schneidwerkzeuge herstellen.

Das komplette Messer ist sehr minimalistisch angefertigt und wartet hier mit einer feststehenden Clip-Point-Klinge auf. Eignet sich für alle, die ein platzsparendes und leichtes Messer suchen.

Technische Daten

  • Gewicht: 163 g
  • Klingenlänge: 8 cm
  • Gesamtlänge: 19.3 cm
  • Klingenmaterial: 5CrJ15MoV Stahl
  • Griff: Paracord

Material und Verarbeitung

Das Gürtelmesser wurde unter anderem in Zusammenarbeit mit einem der bekanntesten Survivor der Welt entwickelt, und zwar mit Bear Grylls. Entstanden ist dieses am Gürtel tragbare und sehr handliche Messer, an dem sich viel Survivalinteressierte erfreuen.

Für die Klinge wurde eine hochwertiger 5Cr15MoV Stahl verwendet, welcher für die notwendige Rockwellhärte sorgt. Das Vollintegralmesser, d.h. das Klinge, Angel und Knauf aus einem Stück Metall gefertigt sind, lassen dank dieser Bauweise kräftige und effiziente Schneidbewegungen zu.

Die Schneide des Paracord Knife ist fein und glatt und endet in einer Clip-Point-Spitze. Sehr populär ist diese Klingenform, dank des Bowiemessers, bei dem sich der Klingenrücken nach innen zur Spitze hin wölbt. Dies vereinfacht unter anderem, dass Eindringen in ein erlegtes Wild. Zusätzlich ist die Klinge noch mit einer Beschichtung versehen, die gegen Rost schützen soll.

Anwender sollten jedoch damit rechnen, das die Beschichtung auch nach einiger Zeit, Spuren der Verwendung aufweisen kann. Damit hier kein Rost ansetzt, sollte das Gürtelmesser regelmäßig gereinigt und mit einem geeigneten Öl gepflegt werden.

Die Pflege eines Messer empfiehlt sich aber ohnehin, denn nur so kann man sich lange an ihrer Schärfe erfreuen.

Falls Sie nicht wissen, wie solch eine Pflege denn ausschauen sollte, dann klicken Sie hier.

Der Griff ist hier komplett mit einer Fallschirmleine umwickelt worden. Dieser beträgt abgewickelt ungefähr eine Länge von 115 cm. Dabei dient die Leine zusätzlich für verschiedene Zwecke im Outdoorbereich.

Wenn einem hier die Farbe Orange nicht gefällt, kann diese auch einfach durch eine andere ersetzt werden.

Die Messerscheide ist gut und sorgt dafür, dass das Gürtelmesser in jeder Position passend und zuverlässig in der Scheide sitzt.

Fazit

Gut geeignet ist das Gürtelmesser Bear Grylls Paracord Knife* für die Jagd oder sonstige Freizeitaktivitäten wie Campen oder Bergsteigen.

Geschmacksache ist hier die orangene Fallschirmleine als Griff. Diese kann schnell dreckig werden und über die Griffigkeit lässt sich auch diskutieren.

Dennoch ist es ein sehr handliches und qualitatives Gürtelmesser, dass seinen primären Zweck erfüllt. Die Verarbeitung und Schnitthaltigkeit sind gut der Griff ist Geschmackssache.


Walther Back Up Knife BUK

Walther Back Up Knife

Ein weiteres Messer im Bunde kommt vom deutschen Hersteller Walther, die eigentlich für ihre Schusswaffen bekannt sind. Jedoch hat sich das schwäbische Traditionsunternehmen auch längst einen Namen unter den Messerherstellern gemacht. Das unterstreicht dieses Gürtelmesser Walther Back Up Knife BUK*.

Die Messer aus dem Hause Walther haben enorm an Qualität gewonnen, und verdienen hier einen Platz unter den besten fünf Gürtelmessern.

Technische Daten

  • Gewicht: 200 g
  • Klingenlänge: 10 cm
  • Gesamtlänge: 21 cm
  • 440 SS Stahl
  • inkl. verstellbarem Holster / Tragevorrichtung

Material und Verarbeitung

Das Material der Klinge ist aus einem 440 SS. Dieser steht für 440 Stainless Steel – also rostträger Stahl.

Die 440 sollte hier einen nicht verwirren, denn sie ist nur eine amerikanische Normbezeichnung. In Deutschland wird dieser Stahl mit der Werkstoffnummer 1. 4110 angegeben. Der Kurznamen hierfür lautet X 55 Cr Mo 14.

Der 440er Stahl verfügt über eine schwarze Beschichtung, die optisch sehr ansprechend ist und dem Messer einen höheren Gebrauchswert geben soll. In erster Linie soll die Beschichtung allerdings vor Rost schützen, was diese auch zuverlässig erfüllt.

Die betont rundliche Formgebung verleiht dem Walther Back Up Knife eine enorme Griffigkeit. Auch die Rillen und Vertiefungen am Griff tragen positiv dazu bei, dass das Messer enorm gut in der Hand liegt. Ein komfortables Gesamtgewicht von 164 g sind für jeden Benutzer optimal.

Wenn man das Gürtelmesser fest im Griff hat, ist sozusagen ein Abrutschen in die Klinge nicht mehr möglich.

Fazit

Wenn man keinen konkreten Anwendungsbereich hat, kann man das Gürtelmesser auch sehr gut als Universalmesser im Garten verwenden.

Es sitzt gut in der Scheide und lässt sich auch mit dem Griff nach unten tragen. Die Qualität der Verarbeitung beim Griff und der Klinge ist gut. Auch die Schnittleistung ist hält auch das, was es verspricht. Zudem lässt sich das Messer sowohl als Rechtshänder, als auch als Linkshänder optimal bedienen.

Insgesamt bekommt man mit dem Back Up Knife* eine Topqualität zu einem günstigen Preis.


Nieto Gürtelmesser

Nieto Gürtelmesser

Das letzte hier vorgestellte Messer, stammt von Miguel Nieto aus Spanien. Dieser Messerhersteller mit Sitz in Albacete, fertigt Sport-, Freizeit- und Jagdmesser an, dessen Griffe meist mit schönen Holzgriffschalen verziert sind, wie das Bild eindrucksvoll zeigt.

Die Geschichte dieser traditionellen Messermanufaktur geht zurück bis in die 20er Jahre.

Der Anblick von diesem Nieto Gürtelmesser* und der Blick in das Produktsortiment des Herstellers, lässt das Herz von so manchem Messerliebhaber höher schlagen.

Ein Messer mit Holzgriff ist immer Einzigartig, denn die Maserungen sind immer verschieden benötigen aber auch eine gewisse Pflege.

Technische Daten

  • Gewicht: 223 g
  • Klingenlänge: 12 cm
  • Gesamtlänge: 24 cm
  • AN-58 Stahl
  • Griff ist aus Olivenholz
  • Stabiler Metallrahmen

Material und Verarbeitung

Die feststehende Klinge ist aus einem rostfreiem AN.58-Stahl gefertigt. Die Rockwellhärte beträgt hier unglaubliche 58-60 HRC, was dem Messer eine extreme Schärfe bei hoher Schnitthaltigkeit verleiht. Ein Chromanteil von 14 Prozent, sorgt für die notwendige Rostbeständigkeit.

Die Klinge verfügt über einen Hohlschliff, auch als Fasenschliff bekannt. Oberhalb des Schliffs befindet sich eine Ätzung des Herstellers, die mir auch sehr gut gefallen haben.

Der robuste Metallrahmen, welcher das Olivenholz umschließt, vervollständigen das Bild.

Der Griff des Messer besteht aus einem Olivenholt, das mit zwei Nieten an der Klinge befestigt wurde. Um das Olivenholz herum befindet sich ein optisch ins Bild passender Metallrahmen.

Die mitgelieferte Lederscheide mit Gürtelschlaufe, ermöglicht einen bequemen Transport des Messers.

Als einziges Manko würde ich die vielen Rillen und Spalten am Griff feststelle, die ein Ablagerung von Dreck oder Lebensmittelresten zulassen. Hier sollte man sofort nach der Benutzung reinigen, um etwaige Rostflecken oder Verunreinigungen am Holz zu vermeiden.

Regelmäßige Pflege des Olivenholzes mit passendem Öl, tragen auch zur langlebigen Schönheit dieses Messers bei.

Fazit

Das Nieto* ist ein schönes Gürtelmesser mit einer stabilen Klinge. Folglich macht es optisch einen hochwertigen und tollen Eindruck, der zusätzlich noch durch die verwendeten Materialien und der Verarbeitung bestätigt wird.

Es ist scharf und es lassen sich damit diverse Schneidarbeiten durchführen.


Sie haben den Gürtelmesser Test gelesen haben aber kein Gürtelmesser gefunden, dass Ihren Anforderungen entspricht. Dann schauen Sie einfach mal hier auf Amazon vorbei*.

Aktuelle Angebote auf Amazon

Angebot
Herbertz Gürtelmesser Zebraholz Gesamtlänge: 21.5 cm, 104210
  • Klingenlänge: 10.5cm
  • Gesamtlänge: 21.5cm
  • Gewicht:215g
  • Gürtelmesser
  • Herbertz Gürtelmesser- AISI 420- Zebraholz- Lederscheide-
Angebot
Angebot
enforcer MAT II - MD Gürtelmesser mit G10 Beschalung in Farbe FDE (Flat Dark Earth) 8Cr12Mov + G8DS® Aufkleber
  • G8DS® MAT II - MD
  • Gesamtlänge: 17 cm
  • Klingenlänge: 8 cm / Klingenstahl8Cr12Mov
  • Gewicht: 222 g
  • Taktisches Koppel Tragesystem mit Schnellverschluss aus extrem stabilen ABS Kunststoff für variable Trageweise
Angebot
Puma-Tec Gürtelmesser, 316505
  • Klingenlänge: 5.4cm
  • Gesamtlänge: 12.5cm
  • Gewicht:110g
  • Gürtelmesser
  • Puma TEC Gürtelmesser- 71-lagiger Damaszenerstahl- Messingbacken- Hirschhorn-Griffschalen- Lederscheide
Angebot

Was ist ein Gürtelmesser?

Beim Gürtelmesser handelt es sich in der Regel um ein feststehendes Messer. Folglich sind die Klinge und der Handgriff fest miteinander verbunden und nicht einklappbar, was der Funktionalität nach, einem Klappmesser oder Taschenmesser entspräche. Gerade im Außenbereich ist es für eine Vielzahl an Tätigkeiten nützlich, und aus diesem Grund soll es auch schnell einsetzbar sein.

Die Größen können hier sehr unterschiedlich sein, von kleinsten Modellen bis hin, zu den Größen eines Dolches. Die Form und Größe hängt natürlich vom Zweck und den individuellen Anforderungen des Trägers ab. Ebenfalls spielt die Möglichkeit der Verstauung am Gürtel und die Zugriffsbereitschaft ein wichtiger Faktor. Beispielsweise ist es weitaus einfacher, ein Gürtelmesser mit einer Klingenlänge von 11 Zentimetern am Gürtel anzubringen, als eine Klinge mit 25 Zentimetern.

Die geeigneten Einsatzgebiete?

Die Einsatzgebiete von einem Gürtelmesser können ganz unterschiedlich ausfallen. Es wird hier auch keine spezielle Verwendung seitens des Herstellers angegeben, denn grundsätzlich eignet es sich für die verschiedensten Aufgaben. Ob das im Garten sein mag, oder im Wald, für den Hobby-Angler oder den Profi-Bergsteiger spielt weniger eine Rolle. Dadurch, dass sie in sehr verschiedenen Formen und Größen angeboten werden, bleibt hiermit auch der Spielraum der Anwendung sehr groß.

Natürlich ist es nicht zu vergleichen mit einem Küchenmesser, welche mit einem besonders feinen Schnitt versehen sind und in der Regel auch weitaus schärfer sind, denn für diesen Zweck wurde das Gürtelmesser auch nicht konzipiert.

Es muss groben Belastungen standhalten können und kann deshalb zum Schnitzen, Schneiden von Holz und Pflanzen und auch zum groben zubereiten von Speisen verwendet werden. Natürlich kann man es auch in speziellen Fällen zur Selbstverteidigung nutzen.

Folglich sind grobe bis sehr grobe Verrichtungen, je nach Modell, möglich. Somit lässt sich sowohl Fleisch und Fisch als auch Holz problemlos bearbeiten. In diesem Sinne, sind einem Gürtelmesser wenig Grenzen gesetzt.

Wie wichtig ist die Pflege?

Aufgrund der oben aufgeführten Robustheit und des gezogenen Vergleichs mit einem Küchenmesser, führt zur Erkenntnis, dass es einer weniger aufwendigen Pflege bedarf, wie das eines Küchenwerkzeuges. Natürlich hängt das auch von den Eigenschaften der Materialien eines Gürtelmessers ab. Manche sind hier weniger Rostbeständig, da keine Beschichtung vorhanden ist, oder kein rostträger Stahl verwendet wurde.

Der rostfreie Stahl kann so einiges mitmachen, er sollte allerdings regelmäßig nachgeschärft werden, damit die Schnitthaltigkeit erhalten bleibt. Dies lässt sich am besten mit einem Abziehstein bewerkstelligen oder mit einer Schleifmaschine, sollte man mit der Handhabung solch einer Maschine vertraut sein.