Die besten Fingermesser kaufen

Fingermesser sind kleine praktische Werkzeuge. Sie können für verschiedene Schneidarbeiten verwendet werden und kommen z.B. auf der Jagd von Jägern zum Einsatz.

Nicht zu verwechseln ist das Fingermesser mit einem Faustmesser oder Faustdolch. Denn diese sind in Deutschland verboten. Mehr dazu am Ende des Artikels unter der Überschrift „Sind Faustmesser verboten?“.

Von Messerherstellern werden hier die unterschiedlichsten Modelle entwickelt und hergestellt. Einige dieser Werkzeuge werden im Folgenden vorgestellt und deren Formgebung und technischen Eigenschaften etwas genauer beleuchtet.

Finden Sie heute noch Ihr passendes Fingermesser!

Fingermesser – Die Top 3 der besten Fingermesser

 

Empfehlung

 

Preistipp

Bild
Modell

Böker Sanyougo

Mil-Tec Fingermesser

Herbertz

Klingenlänge

8,4 cm

5,5 cm

5 cm

Grifflänge

5,8 cm

12,5 cm

5,5 cm

Klingenmaterial

12C27 Sandvik

o.A.

AISI 420

Griffmaterial

G10

-

-

Gewicht

68 g

50 g

72 g

Besonderheit

Härte von 57-59 HRC, mobiles kleines Santoku

Tragekordel am Griffende, inkl. Kunststoffscheide

Sicherungsschlaufe am Griffende

Zum Angebot

Zum Angebot*

Zum Angebot*

Zum Angebot*


Böker Plus Messer Sanyougo

Böker Sanyougo

Die Messerschmiede Böker in Solingen ist ein international bekanntes Unternehmen. Im Jahre 1869 wurde es gegründet und verfügt heute über ein einzigartiges Sortiment an hochwertigen Sport- und Sammlermessern.

Die Produktpalette reicht von Taschenmessern über Rasier- und Kochmesser bis hin zu Messerblöcken für die Küche.

Bei dem Sanyougo wurde als Klingenmaterial ein 12C27 Sandvik Schwedenstahl verwendet. Optimales Nachschärfen mit dem richtigen Messerschärfer und eine gute Schnitthaltigkeit sind die Hauptmerkmale.

Der Griff ist aus G-10 angefertigt. G10 ist aus Glasfasergewebe hergestellt, das mit Epoxydharz verbunden wird. Das Material ist Wasserresistent und zeigt auch gegenüber chemischen Stoffen eine hohe Beständigkeit.

Mit Daumen und Zeigefinger wird bei dem Messer weit vor auf die Klinge gefasst, wodurch man „nah am Geschehen“ ist und eine ausgezeichnete Kontrolle und optimale Führung beim Schneiden hat.

Das Beste der hier vorgestellten Fingermesser!

Ein hochwertiges Messer von Böker, welches sehr kompakt und dabei hervorragend zu führen ist. Ein super Geschenk für jeden Hobbykoch oder Messerliebhaber.

Technisches Details:

  • Klingenlänge: 8,4 cm
  • Gesamtlänge: 14,2 cm
  • Klingenstärke: 2 mm
  • Gewicht: 68 g
  • Klingenmaterial: 12C27 Sandvik

Böker bietet auch als farbliche Alternative das Böker Plus Sanyougo Green* an. Der Griff ist hier aus einem grünen Canvas-Micarta hergestellt.


Fingermesser von Herbertz

Herbertz Fingermesser

Herbertz ist ein Messerhersteller aus Solingen und bekannt für seine hochwertigen Messer.

Die Klinge besteht aus einem rostfreien Stahl AISI 420. Es handelt sich hier um einen guten Stahl der sich auch mit einfachen Mitteln schnell und gut schärfen lässt.

Der Griff besteht hier aus dem durchgängigen Stahl. Eine kleine Rundung am Griffende und eine griffige Daumenablage am Klingenrücken sorgen für eine angemessene Haptik.

Am Ende des Griffs wurde eine Bohrung angefertigt, an der eine Sicherungsschnur befestigt ist für sicheres Handling und besseren Tragekomfort.

Nachteile von Fingermessern dieser Art sind etwaige Schmerzen an den Fingern aufgrund, was sich natürlich auf den fehlenden Griff zurückführen lässt. Dies ist aber von den Herstellern bewusst gewollt. Als Schnitzmesser ist es also nicht geeignet.

Die mitgelieferte Lederscheide ist etwas billig, aber bei dem niedrigen Preis kann man nicht meckern. Qualitätsmerkmal wurde hier auch auf das Fingermesser gelegt.

Technische Details:

  • Klingenlänge: 5 cm
  • Grifflänge: 5,5 cm
  • Gesamtlänge: 10,5 cm
  • Gewicht: 72 g
  • Sicherungsschlaufe

Fingermesser von Haller

Haller Fingermesser

Ein weiteres preiswertes Fingermesser kommt von Haller und ähnelt sehr stark der Formgebung des Herbertz-Messers. Die Firma Haller stellt seit über 100 Jahren Stahlwaren wie Messer her und gehört in Europa zu den führenden Importeuren.

Feine und sehr genaue Schnitte sind mit diesem Messer nur begrenzt möglich. Die Klinge ist aber ausreichend scharf und für die meisten Schneidarbeiten gut geeignet.

Das Messer ist so klein, dass es problemlose und unauffällig getragen werden kann. Genau wie es mit einem Taschenmesser möglich ist.

Im Lieferumfang befindet sich eine Gürtelscheide in der sich das Messer praktisch verstauen lässt. Mit einem Metallclip auf der Rückseite kann dieses sicher am Gürtel befestigt werden.

Ein kleiner praktischer Helfer ist es allemal.

Technische Details:

  • Gesamtlänge: 11,2 cm
  • Klingenlänge: 5 cm
  • Sicherungsschlaufe
  • Gürtelscheide mit Metallclip

Fingermesser von Mil-Tec

Mil-Tec Neck Knife 18 cm

Ein größeres Modell wird hier von Mil-Tec vorgestellt.

Unterschiede lassen sich hier beim Griff erkennen. Dieser verfügt nicht wie das Haller oder Herbertz über eine radiale Einkerbung, welche den Griff darstellt, sondern über eine große Bohrung und eine längliche Ausfräsung.

Das Daumenloch ist optimal positioniert und ermöglicht ein erstklassiges Handling.

Am Griffende befindet sich noch eine Öse zur Durchführung einer Sicherungskordel.

Im Lieferumfang ist eine leichter und stabile Kunststoffscheide. Zusätzlich wurde eine Metallkette zum Tragen des Messers angebracht. Das Messer kann somit komfortable am Hals getragen werden.

Mit 18 Euro ein fairer Preis.

Technische Details:

  • Gesamtlänge: 18 cm
  • Klingenlänge: 5,5 cm
  • Gewicht mit Scheide: 77 g
  • Gewicht: 50 g

Mil-Tec Neck Knife 9 cm

Mil-Tec hat auch ein kleineres und billigeres Modell im Sortiment.

Der Unterschied zum vorigen Modell liegt in der Klingenlänge und der fehlenden Daumenbohrung.

Der Griff besteht einzig aus einer länglichen Ausfräsung. Das macht das Messer enorm leicht.

Einziger Nachteil könnte die fehlende Schutznase zwischen Klinge und Griff sein. Wenn mehr Kraft ausgeübt wird könnte man versehentlich in die Klinge rutschen.

Das Messer bleibt aber ein kleines und extrem leichtes Neck Knife zu einem günstigen Preis.

Technische Details:

  • Gesamtlänge: 9 cm
  • Gewicht: 40 g

Fingermesser von Martinez Albainox

Martinez Albainox Fingermesser

Martinez Albainox hat neben Outdoor und Camping auch verschiedene Schneidwerkzeuge wie unter anderem dieses Fingermesser in seinem Sortiment. Das Unternehmen kommt aus Spanien und hat seinen Sitz in Albacete.

Die Klinge ist aus einem rostfreien 440 Stahl und komplett mit einer schwarzen Beschichtung versehen. Der 440 Stahl ist sehr beliebt bei Messerherstellern aus Solingen und den USA.

Der Griff besteht aus dem sogenannten G10. G10 ist aus Glasfasergewebe hergestellt, das mit Epoxydharz verbunden wird. Das Material ist Wasserresistent und zeigt auch gegenüber chemischen Stoffen eine hohe Beständigkeit.

Im Lieferumfang ist eine Scheide mit Kette, womit man das Fingermesser auch praktisch am Hals tragen kann.

Technische Details:

  • Gesamtlänge: 16,8 cm
  • Klingenlänge: 9,8 cm
  • Gewicht inkl. Nylonscheide: 138 g
  • Klingenstärke: 3 mm
  • Klingenmaterial: 440 Stahl
  • Griffmaterial: G10

Was ist ein Fingermesser?

Die Bezeichnung Fingermesser kann man so erklären, dass man bei der Handhabung eines solchen Miniaturmessers nur den Zeigefinger durch den Griff führt, anstatt den ganzen Messergriff mit der Hand zu greifen. Damit ist das Messer super für zierliche Arbeiten einsetzbar.

Miniaturmesser lassen sich auch oftmals ziemlich praktisch und schnell greifbar mit einem verstellbaren Lederband um den Hals tragen. So hat man es jederzeit zur Hand.

Wie sieht ein Fingermesser aus?

Fingermesser sind sehr kleine Werkzeuge. Die Klingenlänge liegt hier meistens zwischen 5 und 7 cm. Der Griffbereich liegt zum Teil innerhalb der Klinge, d.h. dass die Schneide noch einen kleinen Teil unterhalb und hinter dem Zeigefinger befindet.

Am Klingenrücken befindet sich eine griffige Daumenauflage für ergonomischen Halt und eine sichere und präzise Führung.

Im Griffbereich befindet sich eine Bohrung zur Befestigung einer Sicherungsschnur. Diese ist zumeist im Lieferumfang enthalten. Weiterhin befindet sich in diesem Umfang eine passende Lederscheide mit Gürtelschlaufe für den Transport und den Schutz des Messers.

Welche Hersteller gibt es?

In diesem Beitrag wurden bereits verschieden Fingermesser vorgestellt. Unter anderem aus den Schmieden von Herbertz, Haller, Mil-Tec und Martinez Albainox. Natürlich gibt es hier noch viele weitere. Der Solinger Messerproduzent Böker hat auch einige in seiner Produktpalette.

Welche Verwendung findet das Fingermesser?

Das Fingermesser kann ganz individuelle eingesetzt werden und das nicht zuletzt wegen seiner kleinen praktischen Größe. Unter anderem wird es von Jägern für kleinere Schneidarbeiten verwendet.

Das kleine Messer kann eventuell auch ein Taschenmesser ersetzen, sollten hier bei einer kleinen Wanderung oder anderen Unternehmungen keine großen Anforderungen an verschiedene Werkzeuge bestehen.

Für Schnitzarbeiten oder Schneidarbeiten in der Küche ist das Fingermesser auch gut zu gebrauchen.

Sind Fingermesser erlaubt?

Ja. Das Fingermesser ist ein feststehendes Messer und kein Klappmesser. Somit entfallen verbotene Kategorien wie Springmesser oder Fallmesser. Zudem ist die Klinge selten länger als 10 cm und in der Regel einseitig geschliffen. Die Klinge steht hier auch nicht quer zum Griff, so dass es als Faustmesser gesehen werden könnte. Diese sind nämlich in Deutschland verboten. Ein klassisches Fingermesser darf also legal geführt werden wie ein Taschenmesser, Pilzmesser oder Jagdmesser.

Sind Faustmesser verboten?

Es gibt verschiedene Messer die in Deutschland verboten sind. Hier ist sowohl das Tragen in der Öffentlichkeit als auch der Privatbesitz untersagt.

Faustdolche bzw. Faustmesser sind nach Definition des Waffengesetzes Messer mit einem quer zur feststehenden oder feststellbaren Klinge verlaufenden Griff, die bestimmungsgemäß in der geschlossenen Faust geführt oder eingesetzt werden (Faustmesser). Auszug aus dem Gesetz §42a.

Der Sinn bei Faustmessern ist, dass die Klinge bei geballter Faust nach vorne aus der „Schlagfläche“ der Faust rausguckt. Hier schaut dann die Klinge in der Regel mittig, also zwischen den Fingern durch.

Diese Fingermesser sind grundlegend in Deutschland verboten mit Ausnahme für bestimmte Berufsgruppen.

Weitere verbotene Messer

Verbotene Schneidwerkzeuge sind neben dem Faustmesser das Butterflymesser, Fallmesser sowie das Springmesser. Beim Springmesser gibt es eine Ausnahme und zwar sind diese dann legal, wenn die Klinge seitlich herausspringt und nicht weder über 8,5 cm lang ist noch über eine zweiseitig geschliffene Klinge verfügt. Ein Führungsverbot besteht hier für legale Springmesser trotzdem.

Bei feststehenden Messern gilt, wenn die Klinge größer als 12 cm lang ist besteht ein Führverbot.