Ein weiteres elegantes Jagdmesser aus dem Hause Izumi Ichiago mit hoher Sammlerqualität.

Der Amboina Hunter* besticht mit einem edlen Damaszenerstahl und einem feinen Holz.

Die Klinge besteht aus einem Hochleistungsstahl VG-10, welcher seitlich aus je 33 Lagen rostfreiem Damast angefertigt ist. Diese Zusammensetzung führen zu hervorragender Schnitthaltigkeit und Schneidleistung. Mit verschiedenen Messerschärfern lässt sich diese auch pflegen und verlängern. Vergleichbare Messer die mit ähnlichen Eigenschaften aufwarten kosten in der Regel das zweifach bis dreifache.

Die Griffschalen bestehen aus dem bei Sammlern äußerst beliebten und teuren Amboinaholz. Die Holzschalen wurden fugenlos mit zwei Nieten an der Angel angebracht. Hier setzt sich kein unnötiger Dreck oder Flüssigkeit ab, der das Messer schneller altern und verschleißen lassen könnte.

Ein kleines Parierelement in der Mitte des Jagdmesser, dient als sicherer Handschutz während des Einsatzes.

Im Lieferumfang ist einer Lederscheide enthalten.

Fazit

Dieses Messer eignet sich weniger für den Einsatz bei der Jagd. Es dient lediglich als gutes Jagdmesser für Einsteiger oder Jungjäger, die sich mit am Zweck des Messers noch üben.

Ein Schnäppchen lässt sich hier somit trotzdem machen, denn für diese Qualität legt man gerne bei anderen Herstellern etwas mehr auf den Tisch. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist ist in dem Fall ausgewogen.

IZUMI ICHIAGO - Amboina Hunter

IZUMI ICHIAGO - Amboina Hunter
7.75

Qualität

7/10

    Für Einsteiger

    10/10

      Für Jäger

      6/10

        Preis-/ Leistung

        8/10

          Vorteile

          • Elegantes Jagdmesser mit Sammlerqualität
          • Ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis
          • Griff aus edlem Amboinaholz
          • Passende Lederscheide im Lieferumfang

          Nachteile

          • Klingenoberfläche ist etwas rau
          • Verarbeitung noch optimal